Lesung

Fr, 29. 06 2018, 19.30 Uhr

Krimilesung

"Ostseerache" und "Küstentod"

Lesung mit Eva Almstädt und Angelika Svensson

Eva Almstädt liest aus "Ostseerache":

In einem beschaulichen Dorf an der Ostsee wird eine junge Frau auf grausame Weise ermordet. Die Dorfbewohner verdächtigen Flora, die als Jugendliche eine Mitschuld am Tod eines Nachbarjungen gehabt haben soll und nun wieder in ihr Elternhaus zurückgekehrt ist. Die Mordkommission Lübeck ermittelt. Auch Kommissarin Pia Korittki, die gerade ihre Hochzeit plant, sieht einen Zusammenhang zwischen diesen Ereignissen und rollt den früheren Todesfall wieder auf. Schon bald muss sie fürchten, dass es nicht bei diesen beiden Morden bleiben wird...

Angelika Svensson liest aus "Küstentod":

Drei Richter werden ermordet. Zunächst sieht alles danach aus, als stammte der Täter aus dem beruflichen Umfeld der Toten. Doch dann entdeckt Lisa Sanders von der Kieler Mordkommission im Privatleben der drei Opfer eine verstörende Gemeinsamkeit. Von Seiten der Staatsanwaltschaft hat wieder Thomas von Fehrbach den Fall übernommen. Der ahnt nicht, dass er unter Beobachtung von Jegor Stepanow steht, dessen Bruder Lew er hinter Gitter gebracht hatte. Und der schwor ihm damals Rache!

Eva Almstädt, 1965 in Hamburg geboren und dort auch aufgewachsen, absolvierte eine Ausbildung in den Fernsehproduktionsanstalten der Studio Hamburg GmbH und studierte Innenarchitektur in Hannover. Seit 2001 ist sie freie Autorin und schreibt zurzeit an ihrem siebten Roman. Eva Almstädt lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Hammoor, Schleswig-Holstein.

Angelika Svensson ist das Pseudonym von Angelika Waitschies, 1954 in Hamburg geboren, die heute in Schleswig-Holstein lebt. Nach der Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin begann sie 1972 ihre berufliche Tätigkeit beim NDR, wo sie mittlerweile seit 20 Jahren als Disponentin arbeitet.

Reservierung empfohlen unter: Tel.: 040 / 32 11 91 oder info@speicherstadtmuseum.de

11,- EURO, ERM. 9,- EURO

<< Zurück