Lesung

Fr, 11. 02 2022, 19.30 Uhr

Krimilesung

"Dunkelmeer" und "Gischtgrab"

Lesung mit Stefanie Rogge

Drei Morde - verbindet sie ein gemeinsames Motiv? Der erste Fall für die Flensburger Kriminalhauptkommissarin Kerrin Iwersen und den Föhrer Polizeichef Hark Hansen. Das ungleiche Duo bekommt es gleich mit einer ganzen Reihe von Todesfällen zu tun. Noch bevor sie sich einen Reim auf die tödliche Alkoholvergiftung einer älteren Frau machen können, die doch seit Langem als "trocken" galt, sterben innerhalb kürzester Zeit zwei junge Männer, die demselben Freundeskreis angehörten. Kerrin Iwersen, die auf Föhr aufgewachsen ist, kennt die Opfer aus ihrer Schulzeit. Bald schon zeigen sich Risse in der Fassade des Freundeskreises, der von Neid, Eifersucht und Verrat zerfressen war. Doch wie passt der Fall der ehemaligen Alkoholikerin in dieses Bild?

Stefanie Rogge liest außerdem aus "Gischtgrab": Im Watt vor dem Dunsumer Deich ist Arndt Halvorsens ertrunken – an Holzpfähle gefesselt. Um den örtlichen Polizeichef Hark Hansen zu unterstützen, reisen Kriminalhauptkommissarin Kerrin Iwersen und ihr Kollege Jörn Höpfner vom Festland nach Föhr. Schnell stoßen sie auf einen zurückliegenden Unfall mit Todesfolge, den Halvorsen einst verursacht hatte. Doch auch seine innerfamiliären Beziehungen werfen Fragen auf. So hatte seine Frau Lene ihn erst vor Kurzem bei der Polizei angezeigt, und auch mit seinem Geschäftspartner und Schwager Ben Lohse gab es Reibereien. Als dann auch noch Halvorsens Tochter Pia von einer Verabredung nicht nach Hause kommt, herrscht bei den Ermittlern höchste Alarmstufe.

Stefanie Rogge, Jahrgang 1973, ist in Kiel aufgewachsen und hat als Kind und Jugendliche ihre Ferien regelmäßig auf Föhr verbracht. Die Juristin arbeitet in einer Anwaltskanzlei und widmet sich in jeder freien Minute dem Schreiben. Mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern lebt sie heute in Hamburg, doch ihre Bindung zu Föhr ist nie abgerissen.

Anmeldung erforderlich unter Tel. 040 / 32 11 91 oder info@speicherstadtmuseum.de

Nennen Sie uns bei der Anmeldung bitte Ihre Kontaktdaten sowie gegebenenfalls diejenigen weiterer Personen, mit denen Sie an der Lesung teilnehmen möchten: Vor- und Nachname, Adresse, Telefonnummer. Laut Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie müssen diese Angaben vier Wochen nach der Veranstaltung aufbewahrt und dann gelöscht werden. Seit dem 10. Januar 2022 gilt bei Veranstaltungen die 2G+-Regel. Legen Sie an der Abendkasse bitte entsprechende Nachweise vor. Während der Lesung besteht Maskenpflicht.

11,– EURO, ERM. 9,- EURO

Zurück