Lesung

Fr, 13. 05 2022, 19.30 Uhr

Krimilesung

"Verlassen" und "Verfehlt"

Lesung mit Christiane Dieckerhoff

Tod einer Heimkehrerin. Kommissarin Klaudia Wagner wird in ein Nobelhotel im Spreewald gerufen. Eine Touristin aus Dortmund wird von ihren beiden Kindern vermisst. Tage später wird die Frau, die offenbar aus der Gegend stammte, ermordet aufgefunden - neben einem Fahrradhelm, den Klaudia sofort erkennt. Er gehört dem Sohn ihres Kollegen Demel. Doch was kann ein kleiner Junge mit einem Mord zu tun haben? Ein packender Kriminalroman, der in die Zeit der Wende zurückführt

Christiane Dieckerhoff liest außerdem aus "Verfehlt": Tod auf dem Spreewaldfest. Eigentlich ein harmloses Vergnügen, sieht man davon ab, dass die Polizei Betrunkene aus dem Verkehr ziehen und Streitigkeiten schlichten muss. Doch dann fällt der Schützenkönig ermordet ins Hafenbecken. Während die Rettungskräfte noch damit beschäftigt sind, die Leiche zu bergen, verfehlt ein Wurfmesser den alten Schiebschick, Klaudia Wagners väterlichen Freund. Ganz Lübbenau ist in Aufruhr. Ist das der Beginn einer Mordserie?

Christiane Dieckerhoff, 1960 in Datteln geboren, absolvierte eine Ausbildung zur Kinderkrankenschwester und leitete bis 2015 eine Frühgeborenenstation. Seither arbeitet sie als freiberufliche Autorin. Sie ist Mutter zweier Kinder und lebt mit ihrer Familie am Rande des Ruhrgebiets.

Anmeldung erforderlich unter Tel. 040 / 32 11 91 oder info@speicherstadtmuseum.de

Eventuell gilt noch die 3G-Regel - geimpft, genesen oder (negativ) getestet. Informieren Sie sich bitte rechtzeitig und legen Sie gegebenenfalls an der Abendkasse entsprechende Nachweise vor. Das gilt auch für die Maskenpflicht während der Lesung.

11,- EURO / ERM. 9,- EURO

Gefördert durch die Freie und Hansestadt, Behörde für Kultur und Medien

 

Zurück