Lesung

Fr, 28. 09 2018, 19.30 Uhr

Krimilesung

"Spreewaldrache" und "Spreewaldtod"

Lesung mit Christiane Dieckerhoff

Tödliche Fehde im Spreewald. Ein junger Mann wird blutüberströmt auf einer kleinen Insel im Spreewald gefunden. Er überlebt nur knapp. Kurz darauf entdecken Anwohner einen toten Obdachlosen in einer Datsche. Gibt es eine Beziehung zwischen den beiden? Kriminalobermeisterin Klaudia Wagner ermittelt und bringt dabei Erstaunliches zutage: Eine alte Fehde zwischen den Fährleuten von Lübbenau ist neu entfacht und fordert bald weitere Opfer...

Christiane Dieckerhoff liest außerdem aus „Spreewaldtod“:

Die Spreewald-Idylle trügt. Ein Toter liegt im Fließ, und Kommissarin Klaudia Wagner muss ermitteln. Dabei ist sie nach ihrem letzten spektakulären Fall noch psychisch angeschlagen und hat Probleme, mit ihrem Kollegen Demel. Erste Spuren führen die beiden zu einem scheinbar korrupten Gurkenbauern, schließlich war der Tote ein Erntehelfer aus Rumänien. Aber bald gibt es eine weitere Leiche. Wer will diese Menschen aus dem Weg räumen? Klaudia droht in einem Strudel aus Intrigen unterzugehen …

Christiane Dieckerhoff, 1960 in Datteln geboren, absolvierte eine Ausbildung zur Kinderkrankenschwester und war bis 2015 in diesem Beruf tätig. Seitdem arbeitet sie als freiberufliche Autorin. Sie ist mit dem Musiker Eckhard Dieckerhoff verheiratet und Mutter zweier Kinder. Christiane Dieckerhoff lebt im Ruhrgebiet.

Reservierung empfohlen unter: Tel.: 040 / 32 11 91 oder info@speicherstadtmuseum.de

11,– EURO, ERM. 9,- EURO

<< Zurück