Lesung

Fr, 24. 05 2019, 19.30 Uhr

Krimilesung

"Mörderisches Mozart-Kind" und "Nordfinsternis"

Lesung mit Sebastian Knauer und Ricarda Oertel

Sebastian Knauer liest aus „Mörderisches Mozart-Kind“:

Wer bringt Mozart-Interpretinnen um? Mit einem Kopfschuss, einem Messer oder einem Stahlseil, das in den idyllischen Donauauen gespannt wird. Die Blutspur zieht sich von Polen über Bayern bis nach Österreich. Die Wiener Ermittler von der Soko Klangkörper sind ratlos – bis der Hamburger Detektiv Pit Koch einen entscheidenden Tipp bekommt.

Ricarda Oertel liest aus „Nordfinsternis“:

Ein dunkles Verbrechen. Eine Familie, die schweigt. Und ein Mädchen, das scheinbar vergessen hat. Eigentlich könnte Miriam glücklich sein. Sie lebt in einem eigenen Haus an der Schlei, hat einen netten Mann und ist endlich Mutter geworden.  Aber sie leidet unter Panikattacken.  Und sie wundert sich, dass es keine Erinnerungsstücke aus ihrer frühen Kindheit gibt. Sind die wirklich bei einem Umzug verloren gegangen? Als sie den Haushalt ihrer verstorbenen Tante auflöst, kommen Erinnerungsfetzen zurück. Miriam begreift, dass sie dem Geheimnis ihrer Vergangenheit auf die Spur kommen muss. . – Diesem Labyrinth aus Lügen, Scham und Schuld. Und Angst.

Von La Paloma bis Klassik: Die Lesung wird von Bernd Butz am Akkordeon musikalisch untermalt www.berndbutz.de.

Ricarda Oertel, 1971 in Kappeln an der Schlei geboren, studierte in Hamburg und Bonn Germanistik, Theologie und Erziehungswissenschaften.  Anschließend war sie in einer heilpädagogischen Einrichtung für schwer erziehbare Kinder und Jugendliche tätig. Heute arbeitet sie freiberuflich als Lektorin und Schriftstellerin. Oertel  lebt mit Mann und zwei Töchtern in einem Dorf bei Neumünster.

Sebastian Knauer, 1949 in Mannheim geboren, studierte Wirtschaftswissenschaften in Mannheim, München und Montréal. Ab 1977 arbeitete er als Redakteur beim „Stern“ und ab 1988 beim „Spiegel“. Knaur hat zahlreiche Sachbücher veröffentlicht. Nach „Tödliche Kantaten“ ist „Mörderisches Mozart-Kind“ sein zweiter Musik-Krimi.

Reservierung empfohlen unter: Tel.: 040 / 32 11 91 oder info@speicherstadtmuseum.de

11,- EURO, ERM. 9,- EURO

<< Zurück