Grüne, weisse und schwarze Tees

Die klassische Teeverkostung

Second Flush, Orange Pekoe, Jade… Die Welt des Tees ist von einer faszinierenden Vielfalt. Lernen Sie die Kunst des professionellen Tea Tastings kennen, wie sie noch heute in den Handelskontoren gepflegt wird, und schauen Sie dem Tea Taster Henning Schmidt bei seiner Arbeit über die Schulter. Herr Schmidt stellt zwölf Klassiker und Spezialitäten aus den Bereichen Schwarztee, Oolongtee, Grüntee und Weißer Tee vor. Natürlich können Sie auch selbst probieren.

 

Aufgrund der Corona-Pandemie können wir leider keine Verkostungen veranstalten. Wir hoffen, dass wir diese Veranstaltungen im Herbst wieder aufnehmen können. Informationen erhalten Sie auf dieser Seite.

 

Buchungen ausschließlich unter www.teespeicher.de

18,50 EURO, CA. 120 MIN. (AB 04. April 2020 20,- Euro)

Japantee – Mehr als ein Getränk

Die besondere Teeverkostung

Sencha, Bancha, Kabusecha, Gyokuro - japanischer Grüntee ist von einer subtilen Vielfalt. Der Teataster Henning Schmidt stellt unterschiedlichste Tees vor und verkostet sie anschließend mit Ihnen. Außerdem gibt es Tipps zur Lagerung und Zubereitung. - Eine exklusive Veranstaltung mit stark begrenzter Teilnehmerzahl.

Buchungen ausschließlich unter www.teespeicher.de

24,90 EURO, CA. 90 MIN.

Oolong-Tees – Rare Spezialitäten

Die besondere Teeverkostung

Entdecken Sie das besondere Geschmackserlebnis der halbfermentierten Tees!  Mit ihrer kaum zu beschreibenden geschmacklichen Vielfalt zählen Oolongs zu den größten Schätzen der Teewelt. 10 verschiedene Tees aus China, Taiwan, Nepal, Vietnam und Neuseeland werden vorgestellt und erklärt. Außerdem gibt es eine Einführung in die traditionelle chinesische Zubereitung der Oolongs mit dem Gaiwan, der Teekanne aus Ton. - Eine exklusive Veranstaltung mit stark begrenzter Teilnehmerzahl.

Buchungen ausschließlich unter www.teespeicher.de

24,90 EURO, CA. 90 MIN.

 

Die Fotos stammen von egmond tenten (speicherstadtmuseum). BeAchten Sie Bitte, Dass Die Aufnahmen urheberrechtlich geschützt sind. FotoanFragen Bitte an Presse (AT) Speicherstadtmuseum.de